Ein kurzes Morgengebet

O Herr Gott, lieber himmlischer Vater, der Du unser Schöpfer und Versorger bist, unter dessen gnädigem Schutz und Schirm wir auch diese Nacht eine gute Ruhe aus Deiner Hand empfangen haben, wofür wir Dich loben und Dir von Herzen danken.

Aber, o Vater, wie sehr wir auch bis jetzt Deine Wohl­taten zum Teil missbraucht haben, gegen Deinen göttlichen Willen, wie wir gerne und reumütig bekennen, das wollest Du uns doch um Jesus Christus, Deines lieben Sohnes Willen vergeben.

[Besonders leid tut mir …]

Herr lehre uns zu bedenken, warum Du uns diesen Tag erneut hast erscheinen lassen, damit wir diesen und alle folgenden Tage unseres Lebens nüchtern, gerecht und gottselig zubringen mögen, sodass Dein heiliger Name geehrt und gepriesen werde, und wir durch Deine Gnade ewig erhalten und selig werden mögen.

Dazu leite uns durch Deinen guten Geist, und lass Deine guten Engel unseren Weg glückselig machen. O Gott, das bitten wir Dich im Namen Deines geliebten Sohnes Jesus Christus, der uns lehrt zu beten:

Unser Vater im Himmel,
Dein Name werde geheiligt.
Dein Reich komme,
Dein Wille geschehe
auf Erden wie im Himmel.

Unser täglich Brot gib uns heute,
und vergib uns unsere Schulden
wie wir unsern Schuldigern vergeben.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Übel.

Denn Dein ist das Reich und die Kraft
und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
Amen.

Advertisements