Sohn

Weil das WORT aus der Wahrheit hervorgegangen ist, wird es darum SOHN genannt.  Auch der VATER bestätigte diese Wahrheit als ER vom Himmel geredet hat. Joh.8, Joh.14.

Nun ist ER von GOTT ausgegangen und doch in IHM geblieben, weil GOTT  überall und an allen Orten ist. Mit seiner Größe erfüllt ER den Erdkreis, mit seiner Höhe reicht ER in den Himmel.

Ein Wort, das von Menschen ausgehet, reißt sich wohl (wegen seiner Schwäche) von IHM, das Wort aber, das von GOTT ausgeht, bleibt (wegen seiner Kraft, Größe und Stärke) für immer  und mag durch keinen Weg von IHM wegführen. Also ist das WORT oder die WAHRHEIT, Joh.6; oder der SOHN mit dem VATER eins. Joh.1, Ja es ist eine Kraft und ein Wesen (obwohl der Namen zwei sind), wodurch alles erhalten wird, Kol.1; Apg.17. Wodurch wir auch leben, wandeln und bestehen. Ohne diese Kraft kann und vermag niemand zu bestehen. Hebr.1; Der Sohn ist der Glanz der Herrlichkeit des Vaters und das Ebenbild seines Wesens. ER nimmt uns nun gefangen in SEINEN Gehorsam und führt uns in SEINE Wege, lehrt uns seine Art, Sitten und Tugenden, auf dass er dadurch immer mehr Menschenkindern bekannt wird.

Weiter: Wir bekennen Christum als einen Herrn

Advertisements