Wie läuft es ab in einer Hausgemeinde?

Jede Hausgemeinde hat ihren eigenen Stil. Wichtig ist, dass die Hauptelemente einer christlichen Gemeinde vorhanden sind:

Apg 2,42: „Und sie blieben beständig in der Lehre der Apostel und in der Gemeinschaft und im Brotbrechen und in den Gebeten.“

Darum ist das Lesen und Besprechen der Bibel bei uns sehr wichtig; wir feiern auch das Abendmahl (Brotbrechen), wir beten und haben viel Zeit für Gemeinschaft.

Apg 2,46b: „Sie brachen das Brot in den Häusern, nahmen die Speise mit Frohlocken und in Einfalt des Herzens.“

Darum ist auch die gemeinsame Mahlzeit ein wesentlicher Teil unserer Versammlung, wo wir entspannt miteinander reden können und uns der Gaben Gottes erfreuen.

Eph 5,19: „Redet zueinander mit Psalmen und Lobgesängen und geistlichen Liedern; singt und spielt dem Herrn in eurem Herzen.“

Darum singen wir auch aus einer Liedermappe, die Lieder der Täuferbewegung, des Pietsmus, der Brüderbewegung und zeitgenössische Lieder enthält (jedoch kein „Contemporary Christian Worship“). Es ist uns auch wichtig, dass nicht immer nur einer redet, sondern jeder Lieder vorschlagen kann und sich am Austausch über das Wort Gottes beteiligt.

Da im Zuge des Austauschs über Gottes Wort auch die persönlichen Anwendungen, Probleme oder Zweifel besprochen werden, ist es uns sehr wichtig, dass wir einander in Liebe vertrauen können, um ehrlich voreinander zu werden. Darum laden wir keine Gäste in unsere Versammlungen, die wir nicht vorher kenneen gelernt haben.

Mehrere Artikel zum Gemeindeleben, die beschreiben was uns wichtig ist, kann man hier lesen.

Advertisements