Wir bekennen auch eine Auferstehung des Leibes

Auch bekennen wir, dass zu der Zeit der letzten Posaune der HERR selbst mit einen Feldgeschrei und Stimme des Erzengels herab vom Himmel kommen wird, dann werden die, so in den Gräbern liegen, wieder hervorgehen, 1.Thess.4; Joh.5, und auferstehen, die Frommen zu der Auferstehung des Lebens, die Bösen und Sünder aber zur Auferstehung des Gerichts, und werden mit einem unverweslichem Leib erscheinen vor dem Angesicht des schrecklichen Richters, der einen jeglichen an seinen Ort weisen und bescheiden wird, zu empfangen die Vergeltung seiner Wohl- oder Übeltat, die er hier in dieser Zeit in seinem Leben vollbracht hat, 1.Kor.15; Jes.2; Matth.25.

Weiter: Und ein ewiges Leben

Werbeanzeigen