Wir glauben an Gott, unseren allmächtigen Vater

Nachdem wir uns über all umgesehen, aber alles kraftlos und machtlos gefunden haben. Das weder Rat noch Hilfe vorhanden sei bei den fremden Religionen zu finden war, ausgenommen in dem einigen, ewigen und allmächtigen GOTT. In diesen haben wir die gesuchte Kraft, Stärke, Macht, Herrlichkeit und überfließendes Gut gefunden. ER kann und tatsächlich helfen, beschirmen und wohl beraten.

Deshalb haben wir uns ihm angehängt, anvertraut und hingegeben, da wir etwas von seiner Kraft empfangen haben, 1.Pet.2, und wir dadurch von unsere Schwachheit zum Teil befreit wurden, auf dass wir in seiner Gerechtigkeit leben sollen, deshalb glauben wir nun sicher und fest, dass wir in ihm alle guten Gaben, Jak.1, und das ewige Leben haben, da ER selbst das ewige Leben ist.

Da wir nun alles nur in IHM finden, so glauben wir IHN allein, legen unser Herz mit  unserem ganzem Vertrauen in IHM und hängen an ihm allein (alles andere verlassend) mit solcher Sicherheit, dass wir gewiss wissen, dass wir in ihm alles haben.

Denn weil er selbst nach seinem Wesen und seiner Natur das ewige Leben ist und wir Teilhaber geworden sind(Eph.1), durch die Versiegelung unseres Glaubens, durch seinen Heiligen Geist, der das Pfand unseres Erbes ist und wir nun aus seiner Gnade, sicher und alle seine Verheißungen und Zusagen gewiss sind. Wir  glauben fest und unbeweglich daran, dass er uns solches (als der nicht lügen kann) geben wird, Hebr.6, so gewiss als ob wir’s schon haben.

Deshalb sagen wir auch mit Paulus, Röm.8: Wer will uns scheiden von der Liebe Gottes, Trübsal oder Angst oder Verfolgung oder Hunger oder Blöße oder Gefahr oder Schwert, wie geschrieben steht, Ps.44: Um deines Namens Willen werden wir getötet den ganzen Tag, wir sind wir Schlachtschafe gerechnet. Aber in dem allen überwinden wir weit um den Willen, der uns geliebt hat. Denn ich bin gewiss, dass weder Tod noch Leben noch keine andere Kreatur uns von der Liebe Gottes scheiden kann. Nicht aber, dass wir aus uns selbst solche Macht haben, sondern wir glauben sicher und fest, dass die Stärke und Kraft, die wir in Gott gefunden haben, den Tod, die Welt, die Sünde und den Teufel überwunden hat, uns in SEINER Treue hält  und unser Leben heiligt bis an das Ende und uns festhalten wird  zur Ruhm und Ehre  Gottes.

Weiter: Wir bekennen auch Jesum Christum, den eingeborenen Sohn Gottes

Werbeanzeigen