Märtyrerspiegel

buch.maertyrerspiegel

Der Märtyrerspiegel ist eine Zusammenstellung von Berichten über christliche Märtyrer seit der Zeit der Apostel bis ins 17. Jahrhundert. Er wurde 1660 von Tieleman van Braght in Holland herausgegeben und von Jan Luyken mit Kupferstichen illustriert. Einige Beispiele daraus bieten wir hier zum Lesen – der Glaube und Eifer der treuen Zeugen sei zur Nachahmung empfohlen.

In diesem Film wird Hans Huts Lied vorgestellt (er starb 1528 im Gefängnis ins Augsburg). Hinterlegt ist das Video mit den Kupferstichen des Märtyrerspiegels:

Jan Luykens Kupferstiche zum Märtyrerspiegel – Diashow

Dirk Willems (Bild auf dieser Web-Seite)

Felix Mantz (Zürich – erster Märtyrer der Bewegung)

Michael Sattler (Rottenburg an der Neckar, Verfasser der Schleitheimer Artikel)

Leohnhard Schiemer (Rattenberg in Tirol)

12 Märtyrer in Bruck (Bruck an der Mur)

Kaspar Tauber (Wien)

Georg Libich und Ursel Helrigling (Filleburg bei Innsbruck)

Steinebrunn und Falkenstein (Weinviertel)

Balthasar Hubmaier und seine Frau (Wien)

Apolonia, Leonhard Sailers Frau (Brixen)

Christina Hanringin (Kitzbühel)

Hieronymus Kels, Michael Seifsieder und Hans Oberacker (Wien)

Die Geschichte der Taufe vom zweiten bis zum sechzehnten Jahrhundert

 

 

Advertisements